Benutzername: Passwort:
 
                        Navigation-Indicator => Home > Forum

 Montag, 20. November 2017 01:20 :: 34 User online    

 
 
+  vGAF-FORUM
|-+  Entwicklungsarbeit bei vGAF
   |-+  Sceneries
      |-+  Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP
Du bist nicht eingeloggt!
Um Zugriff auf alle Features und Inhalte in Portal und Forum zu haben, musst Du Dich anmelden oder ggf. registrieren, um Dich anmelden zu können!
  Zur Registrierung  
 
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Thema: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP [views: 25273]
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
02.02.16, 18:27
 
Stammtruppe
Thomas
Gold-Poster
***
Beiträge: 576


 

 

 

gespeichert
Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

   

02.02.16, 21:07 #1
 
Forum Admin
Robert
FSD: GAF335 GAF111 NATO274
Platinum-Poster
*****
Beiträge: 1323


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Hallo Thomas,


so wirklich viel ist da aber nicht zu sehen.     


Ciao
Robert
   

02.02.16, 21:14 #2
 
Stammtruppe
Denny
FSD: Callsign: "DJ" VGF407
Bronce-Poster
***
Beiträge: 213


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Hat der Link etwa mehr als 256 Zeichen?  cool


Da empfehle ich folgenden Fred:
http://vgaf.net/modules.php?name=Forum&topic=3941.msg36161#new

 
   

02.02.16, 21:20 #3
 
Stammtruppe
Thomas
Gold-Poster
***
Beiträge: 576


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Ups!!!!!
Was ist das !? Extra noch in die Vorschau reingesehen!!!
Egal !
Also es ging darum, daß bei
             www.simflight.de

ein Beitrag über "Rheinland-Pfalz als Bild"    gekommen ist.

Darin steht:

"Die Macher der Flightport Szenerien haben uns mitgeteilt, dass das Bundesland Rheinland-Pfalz im Rahmen des „Transparenzgesetzes“ alle Luftbilder und Höhendaten ab sofort kostenlos zur Verfügung stellt. Für Szenerieentwickler hoffenlich ein Anreiz, sich hinter das Reißbrett zu klemmen. Die ganze Info nachfolgend."

Die ganze Sache ist dort bei simflight weiter verlinkt.
Geile Sache, denn hier gibt es relativ aktuelle Bilder von Rheinland-Pfalz und man kann in sämtliche Basen ohne unkenntlich machen einsehen!

Über den link von simflight.de ( kostenlos zur Verfügung ), kommt man zu der Seite
"Open Data – Freie Daten und Dienste der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz"     hier auf
" Zum Darstellungsdienst im GeoBasisViewer.rlp" klicken
Auf der eigentlichen Seite angekommen,setzt man hier die kleinen Häkchen. Nun kann man akurat raus- und reinzoomen und wenn der Haken bei digitale Orthophotos setzt, wird es ein SAT-Photo.

Gruß
      Thomas
« Letzte Änderung: 02.02.16, 21:36 von Bo-105 »   

03.02.16, 13:16 #4
 
Forum Admin
Uwe
FSD: VGF088
Platinum-Poster
*****
Beiträge: 1065


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Da bin ich ja mal gespannt was uns die nächste Zeit so alles erwartet?
   

03.02.16, 21:50 #5
 
Section Admin 001
Manfred
Platinum-Poster
*****
Beiträge: 1346


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  


Die ganze Sache ist dort bei simflight weiter verlinkt.
Geile Sache, denn hier gibt es relativ aktuelle Bilder von Rheinland-Pfalz und man kann in sämtliche Basen ohne unkenntlich machen einsehen!

Gruß
      Thomas

Thomas, ich will nicht Deine aufschäumende Euphorie bremsen, aber wenn Du meinst, mal locker Original-Bilder oder Teile eines Luftwaffen-Areals zu verbasteln (und gerade in der heutigen angespannten Zeit), lass dich warnen:
Bei ACG wurde auf starkem Druck die fast fertige Szenerie RAF Lakenheath auf Eis gelegt, weil an falscher Stelle Flöhe gehustet haben.
Präziser: Die Verwendung von GoogleEarth-Bildern wird im nichtdeutschen Raum, sagen wir mal, recht lax gesehen. Daher ist das Forum von "FSDeveloper" auch strack gefüllt mit toll gemachten Bodenlayouts in nie dagewesener Auflösung. Soweit, so gut. 
Aber:
1. Keine Luftwaffenbasis
2. Wenn 1., dann auf jedenfall schon seit Jahren mausetot.

Die Verwendung von originalen Luftaufnahmen, realen Areal-Bildern und - jetzt wird's lustig - Modellen, die noch nicht einmal mit realen Fotos beklebt sind, sondern aus Ersatz-Texturen (Freeware-Sites wie "CG-Textures" machen es möglich - siehe RAF Gütersloh...) bestehen - STEHT UNTER STRAFE.

Da hat dann unser Designer abgewunken.

Schließen des Kreises:
Wenn - aus welchen Gründen auch immer - heute mal jemand eine Autorisierung durchgewunken hat, heißt das nicht, dass die Verwendung von prekären Bildern erlaubt ist (egal, ob das Gockel Örs oder Schwestern - sagen wir mal - sowas von am Anus herumwirbelt...) DIE RECHTE LIEGEN BEIM BETREIBER, sprich der Luftwaffe. Und die haben immer noch ein höheres Daseinsrecht als wir Otto-Normal-Blödmänner, die um ihr unbestrittenes Recht auf Privatsphäre (siehe Google-Street-View) auch noch selber kämpfen müssen  Schimpf ...

Für die zivile Malerei hingegen könnte es schon etwas paradiesischer aussehen, da lasse ich mich mal überraschen  Passt schon...
   

12.09.16, 00:46 #6
 
Stammtruppe
Peter
Bronce-Poster
***
Beiträge: 105


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  


STEHT UNTER STRAFE.

manschy, jetzt hast Du mir aber einen Schreck eingejagt. Hast Du zufällig einen oder zwei Links zum Nachlesen?
   

12.09.16, 10:42 #7
 
Section Admin 001
Manfred
Platinum-Poster
*****
Beiträge: 1346


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Hi Peter,

also, man muss unterscheiden, denke ich.

Punkt 1: Darf ich oder darf ich nicht?

Mittlerweile verbasteln fast alle Designer, die wirklich gute Szenerien abliefern, photoreale Gründe. Rechtlich ist das eine herrliche Grauzone, da Big Google nun fast überall seine Finger drin hat - auch was Urheberrechte anbelangt. Baut man also seinen Lieblingssportflugplatz nach und nutzt Tiles von Google Satellite oder VirtualEarth Satellite (per SBuilder_X), schätze ich mal das Interesse mittlerweile recht gering ein, dass sich irgendeine Behörde in Zeiten chronischen Personalmangels da noch reinarbeitet, um einen Verstoß gegen gängiges Eigentumsrecht am Luftbild nachzuweisen. Schwammig bleibt es trotzdem:

http://www.giga.de/downloads/google-earth/tipps/die-google-earth-bilder-wer-darf-sie-verwenden-und-wozu/

Speziell letzter Absatz: Darf ich die GoogleEarth Bilder privat verwenden? Und da sind wir schon beim Knackpunkt: Szenerie-D.e.s.i.g.n.e.r in der Welt haben ganz andere Auflagen oder Freiräume als das hochbürokratische Deutschland (wo ja jeder falsch abgesägte Ast des Nachbarbaumes, der auf sein eigenes Grundstück ragt, ungeahnte juristische Folgen haben kann, wenn man nicht Anwalts Liebling ist...)

Aber hey, wir leben im Jahr 2016, wo es trendy ist, sich eine Dreck um Rechte zu scheren, jedenfalls, solange die anderer sind. Die meisten (zumeist jungen), die wirkliche Cracks sind unter den Designern, bauen drauf los und erschaffen wirkliche Kunstwerke, gerade oder auch vor allem wegen hervorragender Groundpolys.
Aber komisch nur, warum z. B. Payware-Anbieter wie Aerosoft die meisten Böden ihrer Flughäfen nachmalt? Richtig, weil sie damit Geld verdienen und daher schon unter Beobachtung stehen - gerade halt auch, weil mit dem Verkauf von genutztem Eigentum Dritter (siehe Link oben) man sich ordentliches Ungemach einfangen kann.
Aber nur, weil der Flusi ein ziemlich mauerblumiges Dasein führt, wird recht wenig darauf geachtet, was dort so an halb- oder nichtlegalen Tätigkeiten abgeht.
Ich persönlich jedenfalls bleibe immer noch (und daran wird sich auch nichts ändern) bei einer roten Ampel stehen oder lade nur legal Videos oder Musik herunter.

Punkt 2: Das Abbilden von aktuellen militärischen Objekten/Arealen/Einheiten

Ich bin kein Fachmann. Leider jedoch muss auch dem letzten Optimist dieser Erde (abgesehen vielleicht von RTL/2/3/4 Zuschauern) klargeworden sein, dass die politische Gezeitenlage gekippt ist. Terroristische Zellen (IS, Taliban...), verstimmte Menschenrechtsbrecher (Assad) oder eifrig ambitionierte Diktatur- Anwärter (Putin, Trump, Erdogan) versetzen militärische Einrichtungen in eine neue brisante Situation. Seit (ich nenne es mal aufgrund aktueller Entwicklung) Pause des kalten Krieges Anfang der neunziger Jahre gibt es zum erstenmal wieder ordentlich Ehrgeiz, aufzurüsten.

Womit wir also beim Thema wären:
Nicht aus Spaß werden nun aktuelle Luftwaffenstützpunkte unkenntlich gemacht, das gilt auch für strategisch wichtige Areale. Megainteressant ist, warum GoogleEarth ein so hoch brisantes Areal wie Büchel nicht unkenntlich macht. Gerade, weil hier ja wohl noch Atomwaffen gelagert werden. Bitte korrigiert mich, falls sich daran was geändert hat, aber Wikipedia behauptet das jedenfalls noch.

Und jetzt wird es tatsächlich interessant, was einen ambitionierten Szeneriedesigner anbelangt.

Wie im vorherigen Post dargelegt, hat Ian, der Designer von RAF Lakenheath, einen guten Freund gebeten, ihm Fotos von bestimmten Gebäuden der Airbase zu machen. Dieser arbeitet(e?) dort und hatte Zugang zu fast allen relevanten Bereichen.
Durch (für Ian vielleicht glücklichen) Zufall wurde das an eine höherrangige Instanz weitergegeben, so dass Ian direkt von der Behörde bescheid bekam, weitere "darstellerische" Arbeiten an dem Gelände einzustellen.  Verblüffend, da doch sonst die RAF nicht wirklich dermaßen pingelig ist. Oha: Ist aber eine US-Luftwaffen-Basis!

Naja, denkt sich der versierte virtuelle Modellbauer, bastele ich halt alles, was aus legalen Quellen geliefert wird, nach. Es gibt feinste Texturen (z. B. CG-Textures, Lugher-Textures etc...), was brauche ich originale Fotos?

Hmm, jein. Da sich ja die Weltherrschenden und auch weniger wichtige Staatsoberhäupter in strunzendumme, unverantwortliche Zombies zu verwandeln scheinen (es muss an der Luft oder sonstwas liegen...) wird nun damit argumentiert, dass hochrealistisch abgebildete Areale als Abbildung zu terroristischen Zwecken mißbraucht werden könnten!!! (Soweit jedenfalls aus dem Auszug von Ians Erklärung zur bisherigen Einstellung der RAF Lakenheath-Szenerie Anfang des Jahres).

Puh, Du siehst: Es ist nicht ganz so einfach, wenn man noch genutzte oder nutzbare Luftwaffenstützpunkte abbilden möchte!

Aber ich will Dir auch den Spaß nicht verbieten:

Ein komplettes Verbot von Abbildungen kann es und wird es nicht geben! Dann wären ja keinerlei Filme oder Berichte mehr möglich - Personen, Autos, Gegenstände oder Gebäude, die dabei willkürlich gefilmt werden, stehen ja ebenfalls per se erstmal unter dem Schutz der eigenen Abbildung (mal abgesehen von RTL2/3/4, die ja auf dem besten Wege zum Hörspiel sind, wenn man sieht, was die alles unkenntlich machen aus Angst, was Falsches gefilmt zu haben...)

FAZIT:

Vielleicht werde ich irgendwann mal, bis ich Rentner bin, mir auch Jagel vornehmen, was mein bevorzugter deutscher Luftwaffen-Stützpunkt ist (weil wir ja irgendwann mal dort oben hinziehen wollen und ich hoffe, dass die Basis bis dahin noch nicht wegrationalisiert wurde - oder es die Welt dann noch gibt...) Jedenfalls waren die Bilder, die ich ohne Todesangst dort am Spotterzaun geschossen habe, beeindruckend...

Ich werde ADE nutzen, mir per Gmax Gebäude und Objekte bauen und den Boden selbst entwerfen. Denn:

Bisher hat noch kein Designer, der ein Flugzeug - Pay- oder Freeware - Angst davor haben müssen, dass entweder der Entwickler des Flugzeugtyps oder eine Streitmacht bei ihm klingelt und die Herausgabe jedweder Hard- und Software verlangt. Man sollte sich vor Augen halten, worum es eigentlich geht: Ein Spiel!

Wenn Du also reale Foto-Teppiche nutzt, musst Du einschätzen, ob es problematisch werden kann, das hängt letztendlich davon ab, was man daraus macht. Einen fotorealistischen Ground kann man z. B. als "abgeschaltete" Zusatz-BGL beigeben mit dem Hinweis im Manual, diese BGL nur zum Zwecke der Überprüfung der genauen AFCAD-Lage zu nutzen. Du schreibst hinzu, dass Du das Nutzen dieser Datei für alles andere untersagst. Somit ist der Schwarze Peter weitergereicht... Nur als Idee....

   

12.09.16, 12:16 #8
 
Stammtruppe
Peter
Bronce-Poster
***
Beiträge: 105


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Huch, manschy, da hast Du Dir aber viel Mühe gemacht mir auf eine kurze Frage eine lange Antwort zu geben. Danke.

Zunächst mal ganz zum Schluss: Ja, den realen Foto-Teppich hae ich schon von vornherein als eigenständige bgl-Datei gemacht; nicht, weil ich so vorausschauend gewesen wäre, sondern weil ich es technisch nicht geschafft habe mit dem ADE den Hintergrund so zu legen, dass er im Simulator dann auch erscheint. Die eigenständige bgl-Datei war für mich ein Workaround, aber jetzt kommt's halt doch gut.

Jetzt zum ganzen Rest: Ja, es gibt hier zwei voneinander unabhängige Rechtsbereiche:
- Was darf ich urheberrechtlich verwenden und wozu?
- Was unterliegt irgendwelchen militärischen Geheimhaltungsregeln?

Im Urheberbereich ist die Grauzone enorm. Solange allerdings Google und Co. das Kopieren von Satellitenaufnahmen per Knopfdruck ermöglichen, gehe ich davon aus, dass eine Verwendung außerhalb des Browsers - zumindest im privaten Bereich - gestattet und sogar gewollt ist. Anders ist es sicherlich, wenn jemand Geld damit macht, aber das wollen wir ja hier alle nicht. Gibt es Gerichtsurteile hierzu? So richtig viel gibt der Link, den Du mir geschickt hast, leider nicht her.

Zum Thema militärische Geheimhaltung: Das Internet ist voll von Luftaufnahmen, von Amateuraufnahmen beim Tag der offenen Tür oder Bildern von Atomwaffengegnern und ihren Aktionen, die einen tiefen Einblick in die deutschen Luftwaffenstützpunkte ermöglichen. Von irgendwelchen juristischen Gegenmaßnahmen seitens der zuständigen Behörden habe ich noch nie etwas gehört. Bei meinen Recherchen zu Büchel habe ich mich immer wieder gewundert, wie viel Details öffentlich zugänglich sind. Ich frage mich dabei: Wenn Behörden dagegen nicht vorgehen, dann nur, weil sie die Vielzahl nicht bewältigen, oder weil's vielleicht doch nicht verboten ist? Wo gibt es hierzu Gesetze, Durchführungsbestimmungen und Gerichtsurteile?

Zum Thema Atomwaffen in Büchel: Mein Sohn sagt nichts und ich dränge ihn auch nicht; ich möchte ihn auf keinen Fall in einen Solidaritätskonflikt bringen. Wenn ich ihm erzähle, was im Internet so alles darüber steht, dann schmunzelt er vielleicht ein bisschen, aber mehr ist nicht d'rin, und das ist auch gut so. Aus der Politik meine ich zu wissen, dass in Deutschland im Rahmen der nuklearen Teilhabe tatsächlich Nuklearwaffen stehen (und das ist auch wichtig, sonst hätte Deutschland keinen Einfluss auf die Frage des Einsatzes derselben) aber ob in Büchel oder anderswo - keine Ahnung.  Wikipedia ist da leider nicht ganz vertrauenswürdig, es hängt viel zu sehr davon ab, welcher ideologischen Richtung der jeweilige Autor anhängt.

Und zu allerletzt: Dieses Thema ist in diesem Thread eigentlich off topic. Gut wär's, wenn es einen eigenen Thread hierzu gäbe, in dem auch die Rechtsgelehrten unter uns ihre Kenntnisse preisgäben. Es betrift ja nicht nur Dich und mich, sondern vGAF insgesamt. 
   

12.09.16, 21:18 #9
 
Section Admin 001
Manfred
Platinum-Poster
*****
Beiträge: 1346


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Ich gebe Dir voll und ganz Recht, Peter - die Einlassung ergab sich erst durch die wirklich auch gut nachzuvollziehende Begeisterung von Thomas. Um das ganze dann schnell abzukürzen:
Wie wäre es, einfach mal an den entsprechenden Stellen höflich nachzufragen - vielleicht ergibt sich dadurch für uns alle eine aufschlussreiche Antwort! Zudem sieht man in unserem Hobby ja vielleicht auch eine gewisse Art von Werbung? Ich würde mich darüber sehr freuen  Passt schon...
Und nun in der Tat wieder back to topic  lass' uns einen heben
   

12.12.16, 11:24 #10
 
Forum Admin
Felix
FSD: GAF108 GAM108 GNY108
Platinum-Poster
*****
Beiträge: 1901


 

 

 
WWW
 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

manschy, jetzt hast Du mir aber einen Schreck eingejagt. Hast Du zufällig einen oder zwei Links zum Nachlesen?

Irgendwie bin ich erst jetzt auf diesen Thread gekommen. Die Regelungen stehen im
Gesetz über die Beschränkung von Grundeigentum für die
militärische Verteidigung (Schutzbereichgesetz) und zwar:


§ 5 Abs 2: Es ist verboten, ein als Schutzbereich gekennzeichnetes Gebiet oder seine Anlagen ganz oder teilweise
ohne Genehmigung zu fotografieren oder Zeichnungen, Skizzen oder andere bildliche Darstellungen davon anzufertigen.


und

§ 27(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig
1.  
eine Handlung nach § 3 oder § 5 Abs. 2 ohne Genehmigung vornimmt,
2.  
einer vollziehbaren Anordnung nach § 4 oder § 5 Abs. 1 zuwiderhandelt oder
3.  
eine Handlung stört, die nach § 6 oder § 10 zu dulden ist.
(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu fünftausend Euro geahndet werden.
(3) Bildgeräte, die zur Begehung oder Vorbereitung einer Ordnungswidrigkeit nach Absatz 1 Nr. 1 in Verbindung
mit § 5 Abs. 2 gebraucht worden oder bestimmt gewesen sind, sowie Lichtbilder, Zeichnungen, Skizzen und
andere bildliche Darstellungen, auf die sich eine solche Ordnungswidrigkeit bezieht, können eingezogen werden.


Nun mal kurz angerissen:
Nichts wäre für einen Flusi-Enthusiasten und Scenery-Bauer schlimmer, als wenn es sich nach einem Terroranschlag mit Toten  herausstellt, daß die Täter in seiner simulierten Kulisse geübt haben.
Unter Hinweis auf die obige Regelung wurde mal um 2009 einem Enthusiasten der vGAF vom Sicherheitsoffzier eines Platzes(Celle oder Faßberg) nahegelegt, von seinem Vorhaben abstand zu nehmen.

Ich bin deshalb kein Freund von 1:1 realen Nachbildungen: Die AFCADS sind jedoch in allen Luftverkehrspublikationen veröffentlicht und daher nutzbar. Der Rest sollte eher fiktiv sein!


Gruß Felix
« Letzte Änderung: 12.12.16, 12:51 von Sandbaer »   

12.12.16, 16:01 #11
 
Stammtruppe
Peter
Bronce-Poster
***
Beiträge: 105


 

 

 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Danke, Felix, endlich ein klares Wort. Oder fast klar.

Bei einer Szenerie könnte es sich ja nur um den Begriff "andere bildliche Darstellung" handeln. Bedauerlicherweise ist da der Gesetzestext sehr knapp gehalten und entspricht bei weitem nicht mehr der technischen Realität. Ist die softwaretechnische Beschreibung eine "bildliche Darstellung"? Zum Bild wird's ja erst, wenn jemand das Ding auf seinem PC und Monitor zum Bild werden lässt. Und auch dann ist es noch nicht ein Bild des Schutzbereichs, sondern ein Bild des Modells. Naja, da kann man natürlich trefflich darüber streiten.

Hilfreich wär's, wenn es Gerichtsurteile gäbe, aus denen man herauslesen kann, wie die Rechtspraxis aussieht. Habe ein bisschen gegoogelt, aber nichts gefunden. Kann es sein, dass es da gar keine Urteile gibt, weil das Gesetz so unklar ist, zumindest in Bezug auf Szenerien im Flugsimulator?

Die Sache mit den Terroristen, die im Flugsimulator üben, ist natürlich eine andere Sache. Ich war mir damals schon ziemlich sicher, dass die Ärsche, die die Zwillingstürme in New York (und das Leben tausender Menschen) kaputt gemacht habe, die Idee dazu aus dem FS hatten. Immerhin, als ich die Türme zum erstenmal gesehen habe, war's das erste, dass ich zwischen ihnen durchgeflogen bin. Haben die bestimmt auch gemacht.

Da muß ich noch nachdenken.

Ciao

Shojom
   

12.12.16, 19:30 #12
 
Forum Admin
Felix
FSD: GAF108 GAM108 GNY108
Platinum-Poster
*****
Beiträge: 1901


 

 

 
WWW
 

gespeichert
Re: Rheinland-Pfalz Photo-Reale-MAP  

Ist die softwaretechnische Beschreibung eine "bildliche Darstellung"? Zum Bild wird's ja erst, wenn jemand das Ding auf seinem PC und Monitor zum Bild werden lässt. Und auch dann ist es noch nicht ein Bild des Schutzbereichs, sondern ein Bild des Modells. Naja, da kann man natürlich trefflich darüber streiten.
Hallo Shojom,
in der Tat, ein Modell ist immer dia Abbildung der Realität, mit Einschränkungen und Abstrichen in der Detailierung.
Und eine .jpg Datei mit einer bildlichen Darstellung des Inneren einer Kaserne ist der physikalische Träger eines späteren Bildes.

Das Gesetz diente in erster Linie als Grundlage für das Durchsetzen von Fotografierverboten in Kasernen und die Sicherstellung von Kameras bei einem Verstoß dagegen.
In den 50er Jahren kannte man noch keine virtuelle Simulation , wohl aber 3-D Modelle als Abbildung, die durchweg auch für Sabotagezwecke verwendet wurden.

Weitere Anwendungen sind mir nicht bekannt!
Gruß
Felix
« Letzte Änderung: 12.12.16, 19:33 von Sandbaer »   

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Foto-Preview

Repaint+Original

YAFSS 021

6 bmp

Starfighter

Ground Services in Paris Charles de Gaule.

Unbenannt-2 Kopie

Tornado des MFG 2 im Flug

Alphajet France

sshot-63

Huey_X - Jetzt gefällt sie mir wieder...

Im Portal aktiv
Gäste (34):
Login
Benutzername *:

Passwort:


vGAF intern
Alle Mitglieder: 433
heute registriert: 0
gestern registriert: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 34

Mehr Infos & Features für vGAF-Mitglieder.
TS3_Usage
 
Das vGAF-Netzwerk ist zuhause auf den Servern von virtual-etnh.de, vgaf.de und alukard.net

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Seitenerstellung in 0.704 Sekunden, mit 70 Datenbank-Abfragen